Taskfokusiertes arbeiten oder Wie wir die Zeit anhalten

Wer kennt das Problem nicht. Man sitzt im Büro, eigentlich hätte man ja genug Arbeit, aber irgendwie kommt man mit der zu erledigenden Arbeit nicht weiter.

Das hat natürlich unterschiedliche Gründe:

  • Arbeit muss immer wieder unterbrochen werden
  • Ständig kommen neue Anforderungen dazu
  • Wir können uns schwer auf eine Sache konzentrieren
    Oft liegt es aber auch daran wie unsere Arbeit an uns heran getragen wird. Die Arbeiten sind geprägt von verschiedensten Daten, die Arbeit muss da begonnen werden und da muss sie fertig sein. In den seltensten Fällen geht es dabei um Einzelaufgaben, vielmehr geht es um eine ganze Menge von Aufgaben, die dann als ein gesamtes zu einem Termin fertig sein muss.

Zu alle dem gibt es auch noch Routine-aufgaben die auch zu erledigen sind. Diese Aufgaben sind oft nicht klar aufgelistet und dennoch müssen wir diese Aufgaben erledigen, und selbstverständlich haben auch diese einen Fertigstellungstermin.

Auf jeden Fall scheint alles Zeit getrieben. Somit muss es einen nicht verwundern wenn einige die Ansicht vertreten, sie hätten zu wenig Zeit.

Jedoch hängt die Sichtweise auf das offensichtliche Problem immer vom Blickwinkel des Betrachters ab. Wir sollten unsere Ansicht zu dem Thema gründlich überdenken.

Halten wir doch einfach einmal die Zeit an!

Nicht das wie es am Ende aussieht sollte uns im Moment wichtig sein, sondern die nächste Aufgabe welche wir erledigen müssen um das Endergebnis zu erreichen.

Die Umstellung von dem zeit getriebenen Arbeiten auf Aufgaben fokussiertes Arbeiten hilft uns hierbei.

Machen sie sich frei, schnappen sie sich eine Aufgabe und arbeiten sie diese ab. Haben sie die Aufgabe erledigt haben sie sich eine Pause verdient. Dann geht es wieder weiter.

Es gibt verschiedene Techniken wie man einen konstanten Durchsatz beim Aufgaben fokussierten Arbeiten erreicht.

Auch gibt es unterschiedlichste Techniken wie Aufgaben priorisiert und somit auf die Reise geschickt werden können. Denn am idealsten ist es natürlich wenn sich jemand anderer Gedanken macht welche Aufgabe als nächstes zu erledigen ist.